Gegen G-20: Diese Welt anders


Der Reiche tut Unrecht und er prahlt dazu, und den Armen geschieht Unrecht, und er fleht dazu. Wenn du für ihn brauchbar bist, macht er dich zum Sklaven, und wenn du zusammenbrichst, hält er sich fern von dir. Wenn du etwas hast, so lässt er es sich wohl bei dir sein und macht dich arm und kommt selbst nicht zu schaden.“ (Jesus Sirach 1 3,3-4)

Am 7.-8. Juli 2017 werden die G-20 in Hamburg über den Zustand der Welt reden. Sie werden versuchen ihre drängendsten Probleme zu lösen – oder zumindest beherrschbar zu machen. Sie werden über die Zukunft dieser Welt sprechen. Sprechen wir also auch darüber. Oder besser, sprechen wir das aus, was alle wissen können: DIESE Welt in DIESEN Verhältnissen hat keine Zukunft! Trotz ihrer riesigen technologischen Möglichkeiten, trotz ausreichender Ressourcen und trotz des ungeheuren Schatzes geschichtlicher Erfahrungen stellt sich die Frage, wie lange es noch so weitergehen soll.

Die Verhältnisse, unter denen die meisten Menschen ihr Leben fristen und reproduzieren – nennen wir es Kapitalismus – produzieren Elend: Arbeitslosigkeit, Ungleichheit in ihren unterschiedlichsten Formen und Armut und Tod. Der Kapitalismus hat den Kriegen, den Fluchtursachen, dem Terror und der Unsicherheit nichts entgegen zu setzen. Er überflutet in seinem Wachstumswahn unsere Welt mit Abfall und produziert, wie Papst Franziskus sagt, durch Ausgrenzung auch „menschlichen Abfall“ (Evangelii Gaudium 53).

Und vor allem: Er produziert Alternativlosigkeit und infiziert die Menschen damit: Die einen verteidigen eine globalisierte und vermeintlich offene kapitalistische Welt (wie z.B. die BRD), die anderen setzen ihre Hoffnung auf eine autoritäre, nicht-demokratische Politik (in Brasilien, Russland oder der Türkei auf ganz unterschiedliche Weise).

Viele Menschen auf der ganzen Welt sind von dieser Alternativlosigkeit überzeugt: Sie unterstützen zunehmend rechte, nationalistische und antidemokratische Forderungen, ohne wahr haben zu wollen, dass sie damit ihr Elend verewigen oder nur bedingt ihren geringen Wohlstand gegen die Anderen verteidigen können. Der Kapitalismus und seine Logik frisst inzwischen auch das letzte bisschen Demokratie, das er uns das eine oder andere Mal zugebilligt hat.

Da ist es nicht verwunderlich, wenn auf dem diesjährigen Treffen der G-20 zwar Staats- und Regierungschefs, FinanzministerInnen und Zentralbankchefs, der Internationale Währungsfonds, die Weltbank und OECD über die Probleme der Welt und ihre Zukunft reden. Nicht aber Soziale Bewegungen, Friedensinitiativen, Umweltgruppen. In einem großen Spektakel werden die G-20 uns ihre elendige, hoffnungslose Politik als Ausweg aus den vielfältigen Krisen dieser Welt verkaufen und sich als ProblemlöserInnen inszenieren.

Als ChristInnen glauben wir, dass wir dieser Hoffnungslosigkeit etwas entgegenzusetzen haben, ja etwas entgegensetzen müssen. Aus unserer Geschichte, aus der biblischen Tradition kennen wir Ausbeutung, Elend und die Ungerechtigkeit, die Reiche und Arme produziert. Aber wir wissen aus diesen Geschichten auch, wie lange Menschen schon daran glauben und darauf hoffen, dass diese Welt auch ganz anders geht. Diese Hoffnung auf eine Welt, im Hier und Jetzt, die grundlegend anders ist, eine Welt der Gerechtigkeit und des Lebens in Fülle für alle erfüllt uns auch heute noch. Unsere Hoffnung speist sich aus dem Mut vieler Menschen, auch heute aufzustehen und diesen Verhältnissen ihren Wunsch nach einer anderen Welt, nach einem anderen Leben entgegenzusetzen.

Deshalb rufen wir als ChristInnen auf, sich an den Protesten gegen das Treffen der G-20 in Hamburg am 7.-8. Juli 201 7 zu beteiligen! Für uns wird DIESE Welt voller Elend nicht das letzte Wort behalten. Wir leben in dieser Welt, und gerade deshalb sind wir zum Widerspruch herausgefordert.

Setzen wir den Götzen des Kapitals, der Verwertungs- und Wachstumslogik unsere Hoffnung auf ein Leben in Fülle für alle entgegen. Setzen wir der trostlosen Langeweile, dem ewigen „Weiter so“ des Kapitalismus unsere Phantasie und Kreativität entgegen! Bauen wir zusammen am „gemeinsamen Haus“, einer Welt, in der viele Welten Platz haben.

Der Aufruf wurde initiiert vom Institut für Theologie und Politik in Münster. Infos zu den Protesten: https://g20hamburg.org/

ErstunterzeichnerInnen:

Prof. Franz J. Hinkelammert / Costa Rica – Pf. em. Norbert Arntz – Dr. Kuno Füssel (Mitglied der KAB) – Günther Salz (Mitglied Bundesvorstand KAB) – Prof. Alberto Moreira / Brasilien – Prof. Jörg Rieger / USA – Thomas Schmidt / Frankfurt – Nancy Cardoso (methodistische Pastorin, MST) / Brasilien – Evaristo Villar (Mitbegründer des spanischen Netzwerkes Redes Cristianas) / Spanien – Prof. em. Dr. Franz Segbers / Marburg – Martin Berchtold (Theologe) – Peter Bernd (Theologe und Pfarrer) – Walter Bochsler (Theologe) – Dr. theol. Urs Eigenmann – Maria Klemm (Theologin) – Dr. theol. Matthys Klemm – Hans-Alberto Nikol (Theologe) – Dr. theol. Xaver Pfister – Dr. theol. Felix Senn – Joseph Thali (Theologe) – Markus Zahno (Theologische Bewegung) – Jacqueline Keune (Theologin, Schweiz) – Gaby Zimmermann (Theologin) – Maranta Valladares/ México – Fernando Mondragón / México – Pilar Puertas – Ricarda Koschick – Melanie Wurst – Dr. theol. Stefan Leibold (pax Christi) – Alexandra Hippchen – Norbert Mette (Prof.i.R., TU Dortmund) – Fokke Bohlsen / Münster – Ursula und Stephan Hannay / Münster – Dr. Dirk Klute / Münster – Prof. Ulrich Duchrow / Heidelberg – Juana Ramirez / Chile – Nidia Arrobo Rodas (Fundación Pueblo Indio del Ecuador) / Ecuador – Héctor Martínez Quevedo / México – Ma. Inés Urrutia (Hermanita de Jesús) / Chile – Alejandro Castillo Morga (CEBs- Oaxaca) / México – Lucía García ( CEBs-México) – Raúl Cervera / México – Carmen Gallegos (rscj) / México – Soila Luna Pineda (Fundación Don Sergio Méndez Arceo) / México – Samuel López Padilla (ofm) / México – José Guadalupe Sanchez Suarez / México – Peter Fendel (Theologe) / Lünen – Dr. Katja Strobel / Frankfurt – Hermann Steinkamp (Prof.i.R., WWU Münster)

Organisationen:

Stiftung Volksverein Mönchengladbach – Pfarrei Dreikönig / Füllinsdorf, Schweiz – Studien zur Befreiungstheologie im «Collège de Brousse»/Schweiz – Basisgruppenbewegung Schweiz (Jacqueline Keune) – Theologische Bewegung für Solidarität und Befreiung (TheBe)/ Schweiz – Kleine Brüder vom Evangelium / Leipzig – Ökumenisches Netz Rhein-Mosel-Saar – Bund der Religiösen Sozialistinnen und Sozialisten Deutschlands e.V. – Ordensleute für den Frieden – Redes cristianas / Spanien – Religiös-Sozialistische Vereinigung der Deutschschweiz RESOS – Leserinitiative Publik-Forum e.V. – Sacerdotes Amigos de Don Sergio (Cuernavaca) / México Círculo Cultural Morelos, A.C. / México – CEB-Derechos Humanos / México – Fundación Don Sergio Méndez Arceo (Cuernavaca) / México – JPIC de la Provincia Franciscana del Santo Evangelio / México – Misioneras Guadalupanas de Cristo Rey (osb) / México – Curas OPP (en opción por los pobres) / Argentina – Observatorio Eclesial / México – Secretariado Social Mexicano / México – Centro de Derechos Humanos “Fray Francisco de Vitoria OP”, A.C. / México – Católicas por el Derecho a Decidir / Colombia – Servicios y Asesoría para la Paz, A.C. / México

mehr Infos: http://www.itpol.de/?p=2602

bis zum 04.07.2017:
Juliane Assmann Hamburg – Hans Maier 52070 Aachen – clara Lagos COLOMBIA – Birgit Engelbrecht 49186 Bad Iburg – Gladys Vía Huerta Lima – Andres Redondo España – Katharina Kraus Freiburg – Marlene tovar venezuela – Silvia Brandon-Perez US – Geneviève WEPF Onex – Presbiteras Católicas Romanas Sur America Colombia – Olga Lucia Alvarez Benjumea Colombia – Elfriede Harth Frankfurt – Sonja Knüppel Berlin – Tamara Höcherl Lenggries – Dagmar Rottig Münster – Felix Schwartz D-46286 Dorsten – Andreas Schlagenhaufer Regenstauf – Hermann-Josef Venetz CH-3930 Visp – Angela Hilchenbach Münster – Veronika Weber Berlin – Martina Greiter Kissing – Maria Storcks Aachen – Heinrich Ohlendorf Bochum – Franziska Behrendt Köln – Ilka Heinz Neuss – Heinz-Jörg Richter Berlin – jörg schweikard-leuz reiffelbach – Brigitte Hese Weiden – Wolfgang Schöller Schweinfurt – KIrsten Frank Frankfurt/Main – Walter Ulbrich Puchheim – Dieter Kurz A 8071 Hausmannstätten – Dorian „Raßloff Filmemacher“ Berlin – Wolfgang Jungheim Koblenz – Ulrich PD. Dr. med Börngen Stuttgart – Rita Wienand Holzwickede – Dieter Dr. med Petschow Langenhagen – Hans WUEHRER A-44020 LINZ – Hanna Pfister zürich – Dorothee Petersen Nürnberg – Klaus Metsch Leipzig – Heiner Rosebrock 28209 Bremen – Heiko Peuscher Bietigheim-Bissingen – Benjamin Ruch Bern – Michael Hueber Bonn – Leif Leszczynski Vejle – Blanka Furrer Visp – Kerstin Alfen Essen – Maike Birzle Freiburg – Josef Honermann Legden – Raphael Wagner-Nowak – Sebastian Salaske Münster – Dennis Brenner Freiburg – Martine Gössi Genève – Jean-Clément Gössi Genève – carlo geldner Tübingen – Maximiliane Eisenmann Augsburg – Thomas Zeitler Nürnberg – Florian Schneider Ostfreesland – Thomas Kegel Hannover – Ulrich Jost-Blome Münster – Maria-Anna Berg München – Thomas Schroeter Kiel – Yvonne Scheibler Zürich – Rita Hülskemper Gescher – Ruth Klose Düsseldorf – Kirstin Kristoffersen Hamburg – Norbert Haack Iserlohn – Gisela Merker Münster – Maria Wagner-Feller Schweich – Julian Pichottka Münster – Barbara Winter Havixbeck – margarete zumkley münster – Pia Bode Regensburg – Ursula Stewing-Larache Telgte – Sabine Janus Telgte – Martin Klose Dülmen – Angela Hilchenbach Münster – Petra Kirchner Münster – Andreas Luttermann Westbevern – Dietrich Tuschhoff Wuppertal – Hartmut Futterlieb Bad Hersfeld – c / o Behrmann InitiativeBGE.BEK Bremen – Dörte Mohme Marburg – Peter Schönhöffer Ingelheim – Hildegard Weinsziehr Ahlden – Hans Pfarrer Mörtter Köln – Ludger Buse 33184 Altenbeken – Roswitha Göbel-Wiemers Holzwickede – Norbert Bensch Ludwigshafen (Rhein) – Heidrun Dr. Brückner München – Anton Brehm Ravensburg – Walter König Ratingen – Magnus Lux Schonungen – Bernd Schömer Koblenz – Hiltrud Warntjen Vechta – Katja Hoffmann Hamburg – Jochen Winter Mannheim / Heidelberg – Ferdinand Dr. Kerstiens Marl – Georg Scherer Kreuzau – Klaus Dick Ravensburg – Karl-Heinz Dokus Hilter a.TW. – Prof. Dr. Ulrich Engel OP Berlin – Eva Chr. Gottschaldt 35037 Marburg – Mathilde Ackermann Lahntal – Ursula Mathern Merxheim – Uwe Steinberg Rostock – Helga Kuhnert Steinen – rüdiger stegemann steinen – Yvonne Joos St. Gallen – Theodor Sperlea Marburg – Christine Imholz „Grub/AR Schweiz“ – Johannes Krug Marburg – Siegfried Arends Wilchingen – Elisabeth Stucki Bern – Bruno Straub Zürich – Julian Reibling – Elisabeth Eugster St.Gallen – Maria van Steijn Liechtenstein – helen marxer 9490 Vaduz – Michael Suter CH-9230 Flawil – Claudia Epprecht Trogen – Ana Juarez Hamburg – Ursula Schlegel Balzers – Andreas Hellgermann Telgte – Tobias Kern München – Dr. Jean-Louis Stoffel Schaffhausen – Daniel Wiederkehr Luzern – Livia Amstutz „Balzers Liechtenstein“ – Ueli Wildberger Zürich – Eugen Schmid Ebnat-Kappel (CH) – Michael Peck Münster / Berlin – Thomas Nippe Hamburg – Gerda Bicker Balzers – sonja weeber – Thomas Schubiger CH-Luzern – Daria Lepori CH-Lugano – Christina Ruhe 9204 Mörschwil – Karin Bald Brilon – Eberhard Luithllen 53173 Bonn – Josef Wey Luzern – Friedrich Brachmann Dresden – Stefan Frommelt Balzers – Rita Bausch Kreuzlingen – Rosemarie Wechsler München – Doris Brunhart Liechtenstein – Alejandro Castillo Morga „Oaxaca Mexiko“ – Danilo Montes Mauren – Gerda Schmuck Mauren – CHRISTEL KAUFMANN LIECHTENSTEIN – Jan Kern Vancouver – Franziska Inauen Brugg – Rita Bärenbold Zell – Anna Hack Münster – Christel Bußmann 45768 Marl – Rita Maria Amschler – Niklas Liedke – Marie-Alice Blum Luzern – Bernadette Inauen-Wehrmüller Luzern – Sandra Lassak Lima – stefan reinders berlin – Walter De Ventura Merishausen – Reinhold Fertig 64720 Michelstadt – Toni Bühlmann Kesswil – Eugénie Lang Luzern – Margrit
Egli Luzern – Marlise Küng Luzern – Rosmarie Dormann luzern – Roland Brunner CH-Luzern – Eva Brunner Luzern – Alma Tadema Hamburg – Mario Munoz Zürich – Ruth Bischoff St.Gallen – Beat VENETZ Saas-Balen – Marianne Moser Hochdorf – Margot Hassler Schellenberg Liechtenstein – Ruth Bisang Luzern – Henning Feige Hamburg – Benedict Steilmann Bonn – pius Zihlmann Adligenswil – Monika Zihlmann-Krauer Adligenswil – Michael Manderscheid March – David K – Klaus Flach 79194 – holger rohrbach Ahrensburg – Clementine Keune Bern – Valenzuela Rodrigo CDMX – Ueli Hofer Luzern/Schweiz – JUDITH RODRIGUEZ TULTEPEC – Rafael Martínez-Vega México – Carmen Rodríguez México – Ulrich Bachmann Bassersdorf – klaus sorgo bonaduz – judith spörri Kriens – Filip Franco Bonn – Hildi Mara Wagner Uznach – Virginie Ann Schmutz-Flesch Winterthur – Michael Rammrath Münster – Dr. Daniela Rammrath Münster – Monique Studer Visperterminen – Susanne Stoffel Schaffhausen – Edith Weisshar Seuzach – Rosmarie Mühlbacher CH-9008 St. Gallen – Marja Arnold-Bumbacher Kriens – Martin Guntermann-Bald Brilon – Laura Carro-Klingholz Hamburg – Cornelia Senne Zülpich – Antonella Piazza St. Gallen – Pia Hollenstein St.Gallen – Carlo Fries Zürich – Marcel Bächtiger Zürich – Hartmut Käberich 36251 Bad Hersfeld – Ulrich Kaiser Münster – Harald Ihmig Hamburg – Gerhard Brandel – Emil Frey Malters – Arthur Keel Altstätten – Christine Ruckstuhl Hauenstein Allschwil – Willy Bünter Rothenburg CH – Erich Schlumpf Liestal – Alex Bugmann Oberentfelfen – Vreni Oelhafen Schweiz – Ruth Blum Giswil – Werner Aeschlimann Kriens – Toni Reichmuth Steinen – Joachim Meili Basel – Sabine Dr. Jordan – Christoph Albrecht Zürich – Margrit Kunz-Bürgler Basel – Martine Aeschlimann Luzern – Andreas Blöchliger – Walter Ludin luzern – Stephan Brändli Emmenbrücke – Angela Römer Bern – Elisabeth Blank Fribourg – Elisabeth Bernet zetzwil – Elisabeth Halllauer-Mager Zürich – Sophie Burkhard Sattler Emmenbrücke – Peter Zuern Baden – Andreas Baumeister Liestal – Jutta Behrmann-Rogge Bremen – Susann Schüepp – Nicolaas Derksen Kaiserstuhl AG-CH – Sonja Lüthi Luzern – Deborah Yost Nebraska USA – Urs Häner Luzern – Regina Bayer st.Gallen – Philippe DUPRAZ Genf – Sepp „Riedener Dr.h.c.“ Luzern – Hugo Rauch Stäfa – Peter Schüle CH-8266 Steckborn – Lucia Werbick – Susanne Birke Zürich – Hubert Walker Altdorf (CH) – Marcel und Cécile Peterhans-Schaller 6074 Giswil – Peter Messingschlager Liestal – ¨Pablo Vettiger CH-6006 Luzern – Marie-Theres Beeler Liestal – Niklaus Bayer St. Gallen – Doris Feldmann Luzern – Rita Gemperle Luzern – Bruno Facci Ganterschwil – Edith Zingg Ostermundigen – Gertrud Bernoulli- Beyeler CH-Rümlingen – Michael Schmid Gammertingen – xAVER Pfister Basel – Hansruedi Guyer Dürnten SCHWEIZ – Christine Gleicher Luzern – Ingrid Schraner (Theologin und Oekonomin) „Newcastle Australia“ – Georg Schmucki St. Gallen – Lucrecia Walder Horgen – Susi Fähnle Hasliberg Reuti – Hans Walder Horgen/Schweiz – Beatrice Durot Kriens – Rita Neyer Luzern – Judith von Rotz Horw – Maria Stocker Kriens – Marianne Keune Bern – Michael Behrmann Bremen – hedi. beerli küssnacht – Alma Haunreiter CH-Kriens – Engelbert Prof. Dr. Gross 85072 Eichstätt – Felix Hunger Rüti – Rita Huber-Christen Kriens – Helmut Rohner Dornbirn – Huber Theo Kriens – Dominika Notter Luzern – Danielle Balmer Basel – Beatrice Bucher-M. Kriens – urs walter bern – Nadia Rudolf von Rohr Morschach – Verena Strauss Genolier – Pierre Strauss Genolier – Jochi Weil-Goldstein Zürich – Theres Höchli – Elke Fassbender Bern – Jan Tschannen – Simone Curau-Aepli Weinfelden – Erwin Koller „Uster Schweiz“ – Rita Inderbitzin Küssnacht am Rigi – Stephan Tschirren Bern – Claudia Mennen Rümikon – josef Moser Luzern – Stefan Hochstrasser Luzern – Johanna Lis Ahaus – Josef Estermann Luzern CH – Li Hangartner Luzern – Bernd Ruhe „Mörschwil Schweiz“ – Norbert Malsbender CH 4104 Oberwil – Beat Dietschy Bern – Ciril Berther Oetwil a.d.L. – Elisabeth Hischier Birsfelden – Johannes Maier Zwingen – Simone Rudiger Basel – Johannes Bardill Horgen Schweiz – elisabeth lindner Pratteln – Matthias Renner Aesch – Claudia Christen Frenkendorf – Jacob Schädelin Bern – Gerhard Westholt Marl – Andreas Rehm Münster – Marcel Redling Darmstadt – Lea Kern Augsburg – Hans Neumann Hannover – Hartmut Birsner Tübingen – Stefan Schlang Kerpen – Gerhard Kern Kerpen – Andreas Büttgen Kerpen – Goran Subotic Berlin – Felix Röskenbleck Münster – Tobias Heinzelmann Heidelberg – Michael Bertram Dortmund – Sebastian Bauer Neuendettelsau – jonas erulo münster – Friederike Arnold – Jacqueline Keune Luzern – Konrad Haase Münster – Annette Michels Datteln